SC Neudörfl : ASK Marz 0:1(0:0)

Die doch etwas reifere Mannschaft geht verdient als Sieger vom Platz

Im letzten Heimspiel der Herbstsaison traf man auf  Titelanwärter ASK Marz. Man wollte den Schwung vom letzten Spiel in Lockenhaus mitnehmen was aber nur in den Anfangsminuten so richtig gelingt. Eine erste tolle Kopfballchance von Gotsiridse machte der Gästetormann per Reflex zunichte. In Folge zeigte sich aber warum Marz um den Titel eines Herbstmeisters mitmischt. Die wahrscheinlich kompakteste Elf der Liga kam mit einer eher defensiven Taktik, auf schnelles Umschalten gezielt  immer wieder zu guten Konterchancen. Die Hausherren wehrten sich dann zwar lange vehement, aber in Minute 73 können die Gäste einen schnellen Konter erfolgreich abschließen. Da auch deren routinierte  Abwehr an diesem Abend Bombenfest stand und kaum zu überwinden war nahm Marz letztendlich nicht unverdient die vollen Punkte mit. Die jungen Neudörfler hatten in dieser recht flotten Begegnung  trotzdem tapfer dagegengehalten, der Gegner war diesmal eben stärker und vor allem wesentlich abgebrühter.

Aufstellungen , Tore , Karten

3.Minute ,Rusnak rettet per Reflex

4.Minute , Foul an Grabenwöger – Gelb völlig in Ordnung

5.Minute , Kopfballchance , Torhüter per Reflex zur Ecke 

15.Minute … Abwehr steht zwar sehr gut aber da sollte schon mehr möglich sein.

29.Minute,Taktisches Foul – kann man auch Gelb zeigen….

30. Minute , auch da wäre Gelb angebracht gewesen.

38.Minute , eher gleiche Höhe..

69. Minute , leider ein klares Foul nicht gesehen

 

 

 

 

 

 

73.Minute, das 0:1 zwar schön herausgespielt , aber auch vermeidbar.

Für alle Krakeler die für jedes Foul Gelb fordern – des war ned amoi ans.

 

Reserven 0:3

Neudörfl: 250 Zuschauer  — Schiri: Kern (in Ordnung)

Der SC Neudörfl bedankt sich bei Fa. Rainer Zenz (Fenster und Türen) für die Essensspende sowie beim Weingut Heuriger Waldherr für die Weinspende im VIP Club 
recht herzlich.