SC Neudörfl: SV Steinberg 1:2 (0:1)

Routine siegt gegen Jugend. Neudörfl fordert den Tabellenführer in einem flotten Spiel zwar gehörig , bleibt aber dabei glücklos und  ohne Punkte.

Diesmal war der aktuelle Tabellenführer zu Gast an der Erich Hörandl Sportanlage und beinahe hätte das Spiel mit einer Neudörfler  Führung begonnen, denn Luki Grabenwöger  setzt das Leder nach 30 Sekunden knapp am rechten Pfosten vorbei. Dass Steinberg nicht zufällig an der Spitze steht zeigt sich bereits eine Minute später, aber auch da wird eine gute Chance knapp vergeben. In der 7.Minute erzielen sie aber das schnelle Tor zum 0:1. Das spielt den Gästen natürlich in die Karten denn nun können sie auf Konter warten und dies tun sie auch gekonnt. Die spielerische Klasse zeigen sie dabei  immer wieder. Die junge Neudörfler Mannschaft ( mit Braunöder , Strba, Thonhofer und Müller fehlten ja immerhin 4 Stammspieler ) kann aber mit großem Einsatz  streckenweise voll dagegen halten und kommt dabei auch zur ein oder anderen guten Möglichkeit. War ja nicht so leicht gegen die abgebrüht agierende und gut gestaffelte Gästeabwehr.

Im 2.Abschnitt kommt  Neudörfl  zwar zu mehr Spielanteilen aber die Konter der Gäste bleiben immer brandgefährlich. Eine Drangperiode von Neudörfl im letzten Spieldrittel bringt dann auch den nicht unverdienten Ausgleich mit sich. Der 16 jährige Yusuf Boranzcioglu setzt sich auf der rechten Seite sehenswert durch und seine Hereingabe kann der 17 jährige Michi Gotsiridse zum vielumjubelten Ausgleich verwerten (75.) Jetzt scheint jeder Ausgang möglich aber in der 81.Minute sind es die Gäste die in Führung gehen. In einem Laufduell von Boranzcioglu mit seinem Gegenspieler bleibt der Routiniertere eindeutig Sieger und holt so den entscheidenden Strafstoß heraus. Halmai verwandelt souverän zum 1:2.

Neudörfl versucht zwar noch einmal heranzukommen aber die hochgradige Legionärstruppe (8 Ungarische Spieler)  lässt nichts mehr anbrennen und bringt die 3 Punkte mit aller Routine ins trockene und ist somit weiterhin Tabellenführer. Der Sieg war sicher nicht unverdient aber die toll kämpfende junge Neudörfler Elf hätte sich auch durchaus einen Zähler verdient gehabt.

Aufstellungen , Tore, Karten usw.

1.Minute , Grabenwöger verpasst das 1:0 nur knapp

7.Minute , 0:1 , die routinierten Gäste machen ihr schnelles Tor

20.Minute,toller Einsatz wird leider nicht belohnt

24.Minute ,schöner Angriff , Grabenwögerschuss aber zu zentral

37.Minute Halmai gestreckt voraus..

….Kopfballchance Savchuk nach Freistoss

39.Minute , Chance von Gersch , zögert aber zu lange

40.Minute , Für alle die da einen Rückpass gesehen haben

50.Minute, Keine Chance auf den Ball – keine Karte

56.Minute ,Tolle Gästechance – Rusnak rettet zur Ecke

71.Minute , starker Spielzug der Gäste – Rusnak rettet abermals zur Ecke

75.Minute das nun schon  verdiente 1:1 durch Gotsiridse

81.Minute , Unglückliches  Laufduell  endet mit Elfmeter….

……Halmai trifft zum 1:2

Reserven: 7:1 

Neudörfl: 150 Zuschauer  — Schiri: Tazber (sehr gut)

Der SC Neudörfl bedankt sich bei Herrn Erich Hörandl für das Spielsponsoring incl.Matchball recht herzlich. 

 

 

 

 

 

 

Ein herzliches Dankeschön  ergeht auch an das Weingut Waldherr  für die Weinspende im V.I.P  Club