SC Neudörfl: SV Rohrbach 2:2 (1:0)

Neudörfl vergab das sicher scheinende 2:0 und  musste  letztendlich mit dem  in letzter Minute erzielten  Tor zum 2:2   zufrieden sein.

Die Gäste aus Rohrbach beginnen wie aus der Pistole geschossen und starten  unmittelbar nach Anpfiff  einen gefährlichen Angriff  scheitern  aber an Torhüter Fleck der das Leder zur Ecke befördert.  Den folgenden Cornerball setzen die Gäste per Kopf an die Oberkante der Querlatte. Diesen Warnschuss verdauen die jungen Neudörfler aber recht bald und es entwickelt sich ein mehr oder weniger ausgeglichenes Spiel, vielleicht mit leichten Vorteilen für die Hausherren. Aber auch Rohrbach kommt immer wieder gefährlich vor das Heimische Gehäuse wo es einmal Elferalarm gibt aber der Schiri will da kein strafbares Foul gesehen haben. Dann Elferalarm auf der Gegenseite, wo Hagen Kampitsch auf der linken Seite in einen Lochpass startet und im Strafraum unsanft von den Beinen geholt wird – wieder gibt es keinen Penalty. Eigentlich ein Vorzeigeelfer – Kompensation ? naja.

In der 32.Minute werden die Neudörfler dann doch für ihre  Bemühungen belohnt als Matthias Müller nach einem weiten Pass das Leder mit der Brust mitnehmen kann und aus der Drehung zum 1:0 einschießt. Bis zur Pause haben dann meist die Abwehrreihen das Sagen und es geht mit dem 1:0 in die Kabinen.

Nach einer guten Stunde kommt Neudörfl durch Kinsky  zu einer Topchance, der Slowake im Dress der Hausherren vergibt aber diese Riesenchance auf das 2:0. Das sollte sich alsbald rächen denn nach einem Laufduell von Mosonyi mit einem Gästestürmer gehen beide zu Boden und diesmal gibt es den Penalty. Nicht für alle nachvollziehbar aber so ist es eben. Die Gäste nehmen dies dankend an und stellen durch Tomassovits auf 1:1.

Einige Minuten drauf der nächste Tiefschlag als Michetschläger die Gäste mit 1:2 in Führung bringt. Jetzt schaut es nicht so gut aus und eine Niederlage bahnt sich an. Die doch noch recht unerfahrene, junge Hausherrenmannschaft gibt aber nicht auf und kämpft beherzt weiter. Sprichwörtlich bis zur letzten Minute wo nach einem weiten Ball in den Strafraum ein Neudörfler vom Schlussmann gerammt wird und zu Boden geht. Die Entscheidung Strafstoß ist auch hier nicht für alle nachvollziehbar aber der Referee dürfte wohl noch die  vorherigen Elfersituationen im Hinterkopf gehabt haben. Matthias Müller behält jedenfalls die Nerven und bringt seine Farben  mit seinem Tor ins Spiel zurück. Trotz des späten und vielleicht etwas glücklichen Ausgleichs geht das Remis völlig in Ordnung. Denn eine Stunde war eben Neudörfl  etwas stärker, machte aber den Sack nicht zu und ab dann machte Rohrbach gehörig Druck und stand knapp vor einem Auswärtssieg.  

Statisik – Tore – Karten usw.

 

1.Minute Chance Rohrbach….

….Corner – Kopfball Latte

Sehr Elferverdächtig – Schiri lässt weiterspielen

1:0  Matthias Müller

Kein schlechter Freistoss von Kinsky

Topchance von Kinsky auf das 2:0

Elferfoul vor dem 1:1

Elfmeter zum 1:1

Man ist zwar bemüht …….

……1:2 Michetschläger

Elferfoul vom Torhüter vor dem 2:2

Elfmeter – Ausgleich zum 2:2 durch Müller

 

Reserven  1:1

Der SC Neudörfl bedankt sich bei  Herrn Erich Hörandl  für die Matchballspende recht herzlich