Lockenhaus/Rattersdorf : SC Neudörfl 3:1(1:1)

Erste Hälfte noch top, danach war aber Lockenhaus etwas stärker und siegt nicht unverdient gegen eine doch einigermaßen dezimierte Neudörfler Truppe.

Berisha,Grabenwöger,Godsiridse,Dutter,Arian Iljazi,Koch,Hagen Kampitsch ,Volker Kampitsch , Vokshi…. Das war nicht die Aufstellung, sondern die Ausfallsliste beim heutigen Spiel……..

Neudörfl beginnt aber trotzdem wie aus der Pistole geschossen und kann bereits in der 4.Minute durch ein schön herausgespieltes Tor durch Braunöder früh in Führung gehen. Lockenhaus versucht zwar in Folge immer wieder das Spiel an sich zu reißen aber die ersatzgeschwächten Gäste halten gut dagegen und kommen dabei auch immer wieder in die Gefahrenzone der Heimischen. Kurz vor der Pause fällt dann doch der Ausgleich, wenngleich  durchaus umstritten. Zuerst lässt der Schiri bei einem Foul Vorteil gelten wo ein von hinten kommender  Spieler das Leder annimmt ,einige  Schritte läuft, sich dieses dann aber zu weit vorlegt und jetzt widerruft der Schiri den Vorteil und gibt doch den Freistoß. Eigentlich eine neue Spielsituation. Und der Freistoß hat Folgen denn im Anschluss fällt aus klarer Abseitsposition das 1:1 – Pech für die Gäste und so geht es mit dem Remis in die Pause.

Nach dem Wechsel werden die Hausherren aber sukzessive immer stärker und gestalten nun eindeutig die Begegnung. Die Gäste wehren sich zwar in der Defensive redlich ab doch nach vorne geht nicht mehr sehr viel.

Das 2:1 , ein durchaus schön herausgespielter Treffer in der 61.Minute war dann schon fast eine Vorentscheidung, auch weil Neudörfl kaum noch zu Chancen kommt. Die Hoffnung lebt zwar noch weiter aber dabei bleibt es auch, ehe kurz vor Schluss mit dem 3:1 die endgültige Entscheidung fällt. Ein Summa Summarum nicht unverdienter Sieg der Hausherren……  

……aber wer weiß wenn man die Führung in die Pause gebracht hätte………

Statistik BFV

4.Minute 0:1 Noah Braunöder

Für den Schiri kein Foul

Abseits – Enge Kiste  aber der Trainer ist sicher besser gestanden.

40.Minute -Zuerst Vorteil gegeben dann doch Freistoss……..

……Im Anschluss der 1:1 Ausgleich aus sehr Abseitverdächtiger Position

Müllerschuss Haarscharf über das Lattenkreuz

Gelb für Schwalbe

61.Minute 2:1

89.Minute 3:1

 

Rattersdorf: 100 Zuschauer – – Schiri: Cetiner (Durchschnitt – schwach)