SC Neudörfl : ASK Marz 1:1 (1:1)

Der SC Neudörfl hatte zwar ein leichtes Chancenplus zu verzeichnen, das Remis geht aber im Großen und Ganzen in Ordnung.

Statistik BFV

Gegen unseren heutigen Gegner Marz hatte es zuletzt 2 empfindliche Niederlagen gesetzt (1:5 und 1:3) Nicht unbedingt  sehr gute Vorzeichen. Man ging daher auch mit einigen Respekt zur Sache, wollte aber trotzdem den Schwung vom letzten Sieg in Zemendorf in die Partie mitnehmen. Ein schnelles Gegentor nach 8 Minuten schien das Vorhaben unserer jungen Mannschaft ( Ø 21,3 Jahre  Feldspieler) aber vorerst  schnell zu durchkreuzen. Man konnte den Schock aber relativ schnell überwinden und in weiterer Folge mehrmals auf den Ausgleich drängen. Nach einer Fernbombe aus gut 25 Meter von Noah Braunöder können die Gäste in letzter Instanz gerade noch auf der Linie klären (29‘)  Man lässt aber nicht locker und  Braunöder ist es dann auch der nach einem Corner mit einem strammen Schuss den vielumjubelten Ausgleichstreffer zum 1:1 (34′) markiert.

Zweite Hälfte sehen die 150 Zuschauer eine meist ausgeglichene  Begegnung, vielleicht mit leichten optischen Vorteilen für die Gäste. An Tormöglichkeiten gemessen hatte aber Neudörfl die Nase vorne. Zur wohl größten kommt der 17 Jährige Leonard Berisha als er, schon in der Nachspielzeit , in einer 1:1 Situation haarscharf an Torhüter Scheiber scheitert.

Das Remis geht  aber im Großen und Ganzen völlig in Ordnung.

Jedenfalls wieder durchaus akzeptable Leistung, unserer blutjungen, mit nicht weniger als 8 Spieler aus dem eigenen Bereich stammenden Mannschaft. Und das gegen einen nicht unbedingt schwachen und vor allem sehr routinierten Gegner.

Reserven 2:4 (0:2)