SC Neudörfl : USC Pilgersdorf 1:3 (1:2)

Statistik BFV

Trotz Heimniederlage keine schlechte Leistung abgeliefert, der Gegner war eben abgebrühter und Mental stärker.

Nach fast 10 Monaten Corona bedingter Fußball Pause endlich wieder ein Spiel im Meisterschaftsmodus für die Zuschauer und unser junges neuformiertes Team (ø der Feldspieler 21,8 Jahre.) Die Erwartungen gegen die von vielen Experten zu den Titelfavoriten zählenden Gäste waren von respektvoll bis vorsichtig optimistisch abgesteckt . Ein schnelles Tor der Pilgersdorfer nach 9 Minuten war dann natürlich Gift in die Optimismus Suppe  gespuckt, zumal dieser Treffer für so manch Fan nach Abseits roch, aber er zählte wahrscheinlich zurecht. Die Gäste waren in Folge die klar bestimmende Mannschaft und nach einen knappen halben Stunde (28.) fällt auch das 0:2. Jetzt musste man schlimmes befürchten doch der schnelle Anschlusstreffer von Marek Misenko (31.) beflügelt unser blutjunges Team und die Zuschauer sehen nun Großteils ein recht flottes Spiel auf Augenhöhe. Nach einer Stunde (58.) gelingt den abgebrühten Gästen nach einem Abwehrfehler dann doch der vorentscheidende Treffer zum 1:3. Obwohl unsere Mannschaft bis zum Schluss sehr bemüht auftritt und auch durchaus zu Chancen kommt  (Stangenschuss Müller) ,können die Gäste mit all ihrer Routine einen nicht unverdienten Sieg in trockene Tücher bringen. Trotz der Niederlage darf unser junges und noch unerfahrenes Team auf eine durchaus akzeptable Leistung aufbauen und  erwartungsvoll in die Zukunft blicken.  

Das Spiel der Reserven endete mit einem 1:1 (Tor: Thomas Denner) wobei unser im Durchschnitt 19 Jahre junges Team dem Sieg näher war.