SC Neudörfl : SC Oberpullendorf 1:1 (1:0)

Tolle Chancen auf eine höhere Führung vergeben und zuguter letzt muss man man mit dem Remis zufrieden sein.

Nach dem Cup Aufstieg letzten Dienstag gegen Siegendorf wollte man natürlich gegen die unberechenbaren Bezirkshauptstädter eins drauflegen und voll punkten um vorne dran zu bleiben. Da hatte der Gegner aber von Beginn weg einiges dagegen und agierte äußerst defensiv, wo sich oft das Geschehen nur in deren Hälfte abspielte  und einem Anrennen gegen eine massive Menschenmauer glich. Trotzdem wurde es für Neudörfl  einmal gefährlich denn nach einem Konter kommen die Gäste zu einer guten Chance. Neudörfl tut sich trotz klarer Überlegenheit immens schwer da durchzukommen und mehr als 2-3 mal kommt man auch nicht zu  guten Möglichkeiten. Zweimal vergibt man  und dann folgt doch noch der scheinbar erlösende Treffer zum 1:0 durch  Sven Köhler im Nachsetzen.

In der Halbzeitpause muss Neudörfl  beide Außenverteidiger verletzt ersetzen und kurz nach Wiederanpfiff  müsste es eigentlich 2:0 stehen denn innerhalb von Sekunden vernebelt man drei tolle Möglichkeiten für eine Vorentscheidung.

Das alte Sprichwort das man  Tore die man nicht macht dann eben bekommt  hat eine Minute später  Gültigkeit  als man nach einem Eckball einen sicher nicht ganz unvermeidbaren Kopfballtreffer hinnehmen muss. Kurios wie tragisch – ein Treffer der  außer von den Gästespielern  von niemand bejubelt  wird denn SCO  Fans sind heute Fehlanzeige, keine Fünf sind da mitgekommen. Aber auch  im Neudörfler Lager ist man etwas verstört das bei 4500 Einwohnern oft nicht einmal 100 Fans aus der Ortschaft den Weg ins Erich Hörandl Stadion finden.

Zurück zum Spiel das jetzt nach dem Ausgleich doch etwas offener geführt wird  da sich die Gäste mehr zutrauen und dabei einige Male auch recht gefährlich werden – phasenweise ist es nun ein intensiver offener Schlagabtausch. Neudörfl  kommt nun auch zu mehr guten Möglichkeiten aber das Leder findet nicht und nicht den Weg in die Maschen.In der Schlussminute wäre das Spiel beinahe noch gänzlich gekippt als der Schiri ein klares Foul an Marchhart übersah und die Gäste so zu einer tollen Chance verhalf. Alles in Allem ein durchaus gerechtes Remis das aber keinem so richtig weiterhilft.        

Aufstellungen – Tore – Karten

Müllerchance – die macht er normal

Kein Abseits, aber ohne Ass sicher schwer

 

 

 

 

Konterchance der Gäste

Köhler per Kopf daneben

Typische Spielszene 1.Hälfte

1:0 durch Sven Köhler

3 Sitzer in Serie – das sollte doch das 2:0 sein…..

… eine Minute später wird man mit dem Ausgleich bestraft.

Sofort schießen wäre wohl das Beste gewesen

Hausherrenchance – Torhüter zur Ecke

Juric aus 10 Meter Torhüter wehrt ab

Gästechance

Dunavezcki knapp daneben

Da sollte schon mehr möglich sein

Zwar Abseitsverdächtig – hätte beinahe Topchance der Gäste bedeutet

Top Chance Neudörfl durch Maszlovits- war da alles korrekt ?

Top Konterchance der Gäste

91.Minute -Na dass hätte noch gepasst – wo war da der Schiri -mein lieber Schwan !!

in Zeitlupe

Schlusspfiff – Das ging schon an die Substanz – Neudörfl hatte da ja auch noch die schwere  Cuppartie vom Dienstag zu verkraften.

 

Reserven 0:3

Neudörfl: 150 Zuschauer  — Schiri: Haider