Rohrbach : SC Neudörfl 0:2 (0:0)

Trotz personeller Ausfälle bei den Gansbären voll gepunktet. Wenn auch mit etwas Glück. Mit viel Wille und Kampfgeist hat man sogar Göttin Fortuna überzeugen können. Doppelschlag von Dunaveczki entscheidet  Derby.

Ein Sieg mit besonderer Note  denn vor der Partie wäre man in Anbetracht der personellen Ausfälle ( Müller und Dutter Urlaub , Juric und Vokshi  verletzt  sowie Hujdurovic Bundesheer) mit einem Punkt mehr als zufrieden gewesen. So ging man dann auch ins Spiel in dem man vorerst diesen einen Punkt festkrallen wollte. Spielerische Leckerbissen waren in dieser oft recht zerfahren geführten Phase eher wenige zu sichten aber Punkto Einsatz stimmte die Richtung allemal. Rohrbach war zwar in dieser ersten Hälfte leicht Feldüberlegen, konnte aber die sich bietenden Chancen nicht annähernd nutzen. Einmal war das Glück den  Gästen hold als ein Bogenschuss aus großer Entfernung  an die Querlatte klatschte.

Nach dem Wechsel  kommen vorerst noch einmal  die Gansbären zu zwei guten Einschussmöglichkeiten die sie aber auch versemmeln. Nach und nach  werden dann die Neudörfler immer frecher, entscheiden die Duelle im Mittelfeld für sich und nach so einer Aktion fällt auch das 0:1. Im Nachsetzen holt man sich mehrmals  die 2.Bälle und ein geniales Zuspiel  von Dunaveczki auf Grabenwöger führt zu einem glasklaren Elferfoul an Grabenwöger. Den fälligen Penalty  verwertet  Attila Dunaveczki mit etwas Glück zur 0:1 Führung.  Anstoß , Fehlpass der Hausherren – es geht schnell und schon steht es 0:2 , wieder durch Dunaveczki der ein Zuspiel von Maszlovits verwertet.  In Folge kann sich Torhüter Harald Otto noch einmal auszeichnen als er einen Ball aus kurzer Distanz über die Latte lenkt.

Ansonsten sind es jetzt die Gäste welche die Akzente setzen und dem 0:3 näher sind als die Hausherren dem Anschlusstreffer.

Alles in allem ein durchaus  nicht unverdienter  Erfolg  bei dem man sich schon auch ein wenig mit Fortuna arrangieren musste.   

Statistik – Aufstellungen – Tore 

Rückzieher von Dunaveczki

Topchance Rohrbach

Strafraumfoul an Grabenwöger-Elfmeter….

….in Zeitlupe – dazu gibt’s nicht zum sagen

Dunaveczki trifft mit etwas Glück zum 0:1…..

……Sekunden später steht es 0:2 – wieder ist es Attila Dunaveczki

Topchance Rohrbach – Glanztat von Th. Otto

Topchance Grabenwöger

Tolle Chance auf das 0:3 vergeben

 

Reserven 8:0

Rohrbach: 250 Zuschauer  — Schiri: Gregorits Manuel (Gut)