Draßmarkt : SC Neudörfl 2:5 (2:4)

Eine Stunde lang  souverän agiert und verdient drei Punkte mitgenommen.

Draßmarkt war immer schon ein heißer Boden und so ging man auch dementsprechend motiviert an diese Aufgabe heran. Das schnelle Tor zum 0:1 durch Matthias Müller war dann natürlich ein Bonuspunkt für unsere Jungs. Der SC Neudörfl diktierte in Folge das Spiel fast nach Belieben und Lukas Grabenwöger erhöht fast programmgemäß nach einer Viertelstunde auf 0:2. Durch ein sehenswertes Freistoßtor verkürzen die Heimischen nach 20 Minuten auf 1:2 doch deren Freude währte nicht lange denn nach einem Eckball stellt Müller per Kopf zum 1:3 den alten Abstand wieder her. Drei Minuten später nutzt Müller einen schönen Pass in die Tiefe und stellt sogar auf 1:4. In der 37. Minute sorg dann Referee Braunschmid  mit einer überraschenden wie auch mutigen Elfmeterentscheidung für einige Verwunderung  bei der Gäste Elf  sowie den meisten Zuschauern. Da die Hausherren diesen Strafstoß sicher zum 2:4 verwandeln können bekommt die Partie wieder etwas an Spannung ab. Die Gäste lassen in der Defensive  aber kaum etwas zu und so hält sich die Spannung im Großen und Ganzen  in Grenzen. Nach einer guten Stunde sorgt dann Grabenwöger mit dem  2:5  für die wohl endgültige Entscheidung. Nach und nach nimmt man bei den Gästen sichtlich das Tempo aus dem Spiel, vielleicht auch schon in Anbetracht  auf das schwere Spiel kommenden Freitag  gegen die FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach wo ein ganz anderes Kaliber auf unsere neu formierte Elf wartet. Vorerst einmal kann man sich nach dieser tollen Leistung an die Tabellenspitze setzen. Zwar nur eine Momentaufnahme tut aber trotzdem ganz gut da sicher die wenigsten mit 6 Punkten aus den ersten zwei Spielen gerechnet haben.

Aufstellungen – Tore usw.

0:1   Matthias Müller

Eine etwas umstrittene Szene bezüglich Torraub – Der SCN meint – Gelb geht in Ordnung.

0:2  Lukas Grabenwöger

Dieses Foul führt zu einem  Freistoß…

..und Draßmarkt verkürzt  auf 1:2

Matthias Müller trifft per Kopf zum 1:3

Das 1:4 durch Matthias Müller

Elfmeter für die Hausherren – eine recht mutige Entscheidung

Draßmarkt verkürzt per Elfmeter auf 2:4

Knappe Abseits Entscheidung

Strafraumfoul ? Naja – ganz lupenrein war das sicher nicht.

Das 2:5 durch Lukas Grabenwöger

Gefährlicher Hausherren Freistoß

Das 2:6 am Fuß

 

Reserven 1:1 

Draßmarkt: 150 Zuschauer — Schiri: R.Braunschmid – Ass: Ülker