SV Forchtenstein : SC Neudörfl 0:3 (0:0)

Klarer und verdienter Sieg im Derby – Starke zweite Hälfte war ausschlaggebend.

Ein absolut richtungsweisendes Derby für den SC Neudörfl denn nur bei einem Sieg darf man sich weiter reale Titelchancen ausrechnen. Es sind dann auch die Gäste die das Spiel über weite Strecken diktieren aber zu den ganz großen Möglichkeiten reicht es vorerst noch nicht ganz. Entgegen dem Spielverlauf kommen sogar die Heimischen nach einem Stellungsfehler durch Janos Szöke zu einer ersten und auch einzigen Topchance, die aber Mark Grigoryan mit tollem Reflex entschärft. Dann sind aber mehrmals die Gäste am Drücker und auch da ist es ein großartiger Torhüter der zählbares verhindert. So geht es mit dem torlosen Remis in die Halbzeitpause.
Unmittelbar nach dem Wechsel können die Gastgeber noch einmal auf der Torlinie klären ehe sie kurz darauf doch die Gästeführung akzeptieren müssen, als Youngster Noah Braunöder effektvoll zum 0:1 abstaubt. Jetzt hat die Burgemeister Elf ihre beste Zeit und nach einer guten Stunde fällt auch eine Vorentscheidung. Nach einer tollen Kombination über mehrere Stationen versenkt Lukas Grabenwöger das Leder zum vielumjubelten 0:2 in den Maschen. Neudörfl kontrolliert in Folge das Geschehen und Robert Glenda macht mit seinem Tor zum 0:3 endgültig den Sack zu.
Alles in allem ein wichtiger wie auch verdienter Dreipunkter, der für den SC Neudörfl in den letzten beiden Runden alle Möglichkeiten offenlässt.

Aufstellungen – Statistik

Das war ganz wichtig – Einzig echte Hausherren Chance 1.Hälfte – Mark Grigoryan reagiert sensationell

Da fehlte nicht viel

Greinervolley

Riesenmöglichkeit Neudörfl – auf Linie gerettet

Torhüter rettet nach Holzer Kopfball zur Ecke

Das 0:1 liegt in der Luft – Hausherren können gerade noch retten

0:1 durch Noah Braunöder

Müllerkopfball Torhüter wehrt per Reflex ab

0:2 durch Lukas Grabenwöger – ein sehenswerter Treffer

0:3 Die endgültige Entscheidung durch Robert Glenda

Bericht Ligaportal

Reserven 3:2

Forchtenstein: 200 Zuschauer — Schiri: Dintar (gut) Ass: Koldere