SC Neudörfl : SV Loipersbach 4:1 (0:1)

Das erwartet schwere Spiel – Nach verkorkster 1.Hälfte die Partie doch noch  gedreht , Moral und Einsatz waren jedenfalls in Ordnung. 

Erster gegen Letzten – das sind jene Spiele in denen man eigentlich nur verlieren kann – denn gewinnen muss man sowieso.

Da man bei den Hausherren unter anderem eine ganze Stürmerreihe (Horvath , Grabenwöger , Maszlovits) verletzungsbedingt vorgeben muss, versucht man vorerst mit einem Kombinationsspiel aus der 2.Reihe zum Erfolg zu kommen. Doch die schwer Abstiegsgefährdeten Gäste hatten da etwas dagegen und verbarrikadieren gleich von Beginn weg, wie auch nicht anders erwartet ihre Gefahrenzone – und um dann konsequent auf  Konterchancen zu warten. Dieses Vorhaben schien auch aufzugehen denn nach einem solchen Konter steht es plötzlich 1:0 für den Abstiegskandidaten. Jetzt ist natürlich der Favorit in einer misslichen Lage, auch deshalb weil man in Folge doch einige Ausgleichschancen liegenlässt. Jedenfalls können die Gäste ihre knappe Führung in die Pause retten.

Nach dem Wechsel versucht die Burgemeistertruppe weiterhin vehement die Partie zu kippen. Nach einer knappen Stunde ist es auch soweit und Stefan Greiner gelingt der längst verdiente Ausgleich zum 1:1. Jetzt bahnt sich die Wende an denn die Gäste müssen schön langsam dem Tempo Tribut zollen. In der 65.Minute gelingt Matthias Müller mit seinem sehenswerten Kopftor zum 2:1 erstmals die Führung für den SC Neudörfl. Das Spiel schien gedreht aber die hochmotivierten Gäste lassen noch lange nicht locker und so dauert es bis zur 84.Minute ehe die Partie endgültig entschieden ist. Kapitän Martin Holzer trifft mit einem Aufsitzer aus gut 25 Meter zum entscheidenden 3:1. Müller setzt dann in der Schlussminute noch einen drauf und markiert das 4:1.

Neudörfl hatte zwar einige Mühe um die nötigen Punkte einzufahren aber letztendlich geht der Sieg in Ordnung.

 

Statistik – Aufstellungen

Grigoryan bessert seinen Fehler mit einer tollen Parade aus

Schon Foul oder ? aber angebliche Heimtendenz

0:1

Tolle Möglichkeit durch Müller

Gäste retten nach Corner auf der Torlinie

Vermeintlicher Ausgleich durch Peter Toth – eher kein Abseits

Der Torschütze sicher nicht

 

 

 

Rustikales Einsteigen der Gäste mit anschließender Chance

Na endlich –  der Ausgleich zum 1:1 durch Stefan Greiner

Um Zentimeter daneben

2:1  Matthias Müller – die Wende

Spiel endgültig gedreht Martin Holzer trifft zum  wichtigen 3:1

4:1 Matthias Müller – die Draufgabe

Spielbericht SV Loipersbach auf Facebook

Seite in Arbeit

Reserven – abgesagt Nichtantreten der Gäste 

Neudörfl: 150 Zuschauer  — Schiri: Th.Paukovits (in Ordnung)