SC Neudörfl : SC Ritzing 0:2 (0:0)

Nur mit viel Glück wäre ein Remis möglich gewesen.Der Regionalliga Aussteiger war  diesmal einfach zu stark. 
Trotzdem war es eine ganz tolle Saison, die unsere Burschen abgeliefert haben.

 

War es die Angst vor dem Erfolg, war es das Fehlen wichtiger Spieler wie etwa  Offensivrakete  Horvath , war es das nicht ganz fit sein wichtiger Spieler – oder einfach ein an sich starker  Gegner der eben einen sehr guten Tag erwischt hat. Wahrscheinlich von überall etwas und das genügte zum Erfolg der Gäste. Diese nehmen von Beginn weg das Spiel in die Hand und demonstrieren eindrucksvoll dass sie ihre „letzte Chance“ nicht verspielen wollen. Jedenfalls haben es Holzer & Co dem Glück zu verdanken dass man bis zum Wechsel nicht in Rückstand geraten ist.

Nach Wiederbeginn sieht es vorerst so aus als könne man der  von ex Bundesligaspieler David Witteveen angeführten  Startruppe etwas mehr Paroli bieten. War leider ein Trugschluss denn genau in diese Phase fällt das 0:1 – herbeigeführt durch einen fatalen Rückpass. Nur einmal keimte noch kurz Hoffnung auf als Grabenwöger beinahe der Ausgleich gelingt, aber am Tormann scheitert. So muss man ganz einfach einsehen dass die weit routinierteren Gäste einen verdienten Sieg einfahren.

 Der  SC Neudörfl hat den Herbstmeistertitel zwar verpasst liegt aber mit nur zwei  Punkten Rückstand auf dem 2.Tabellenplatz hinter der FSG  Oberpetersdorf/Schwarzenbach  – Auch ein sichtbarer Beweis für die wirklich tolle  Arbeit vom  Trainerteam und seiner Mannschaft. Eine wahrlich tolle Saison die unsere Burschen da  gespielt haben denn 33 Punkte reichen normalerweise für ganz vorne. Jedenfalls dürfen wir uns auf einen interessanten Frühjahrs Durchgang freuen.

Ein großes Lob auch an unsere 2.Mannschaft  die mit 27 erreichten Punkten  den guten 5.Platz belegt.

Da hätte man schon auf Foul entscheiden können

Derbes Einsteigen ohne Folgen....

Fleck kann gerade noch retten

Da war einiges an Glück zur Stelle

Greinerschuss neben das Tor – das waren schon die besseren Szenen

Fataler Rückpass führt ins Verderben….

….0:1 nach anschließenden Freistoss

Gästetorhüter verhindert nach Grabenwögerschuss den Ausgleich

Da könnte  man doch auch Gelb zeigen

Warum sieht der Assistent dieses  Abseit nicht, will aber dafür ein Handspiel von Fleck gesehen haben – schon eigenartig

90.Minute 0:2  nicht im Bild

Statistik/Aufstellungen

Tabelle

Reserven – nichtantreten von Ritzing

Bericht Fanreport

Ligaportal Liveticker

 

Neudörfl: 150  Zuschauer  —  Schiri: Florian Posch ( in Ordnung – Gelb wäre zwar manchmal öfter notwendig gewesen)

Der SC Neudörfl bedankt sich bei der Neudörfler Weinbaufamilie Velikay für die Weinspende, sowie beim  Rot-schwarzen Faneck für die Matchballspende.

Die Stimmung nach dem Spiel war aber trotz der Niederlage hervorragend.

mehr Fotos auf Facebook

Der SC Neudörfl gratuliert Platzkassierin Franziska Houszka zu ihrem bevorstehenden 70.Geburtstag. links vom Geburtstagskind Obm.Stv. Fredi Strasser und rechts Obm.Mike Schügerl