SC Neudörfl : SV Forchtenstein 5:0 (2:0)

Fünf sehenswerte Treffer verhelfen Neudörfl zu Kantersieg im Bezirksderby   „Richie“ Horvath legt seine Ladehemmung ab und trifft im Doppelpack.

5:0 – achter Sieg in Folge, Rot-schwarzes Fussballherz was willst du mehr. Dieses wie immer emotionsgeladene Derby verläuft die ersten 15 Minuten kampfbetont und ausgeglichen ehe ausgerechnet Richie Horvath, der diese Saison  noch gar nicht getroffen hatte, das wichtige 1:0 markiert (15.) Neudörfl  hat  in Folge auch mehr vom Spiel aber die ganz dicken Chancen kann man vorerst nicht herausspielen. In der Schlussphase der 1.Hälfte sorgt  dann  Lukas Grabenwöger mit seinem sehenswerten Treffer  zum 2:0 für etwas klarere Verhältnisse.

Nach dem Wechsel  riskieren die Gäste sichtlich mehr und sind in den ersten 15 Minuten eindeutig das aktivere Team. Da haben es die Hausherren Torhüter Fleck zu verdanken dass man nicht den Anschlusstreffer hinnehmen musste. Im weiteren Spielverlauf übernehmen aber wieder Holzer & Co das Steuer und spätestens nach dem 3:0 durch Horvath ist das Spiel praktisch entschieden. Die Treffer Nummer 4 und 5  folgen noch als schöne Draufgabe und Seelenmassage  für den treuen Anhang.

Neudörfl bleibt mit diesem Erfolg weiter auf der Erfolgsspur und auch an der Tabellenspitze.Im Finish der Meisterschaft  folgen aber jetzt  mit Draßmarkt , Oberpullendorf und Ritzing  drei  ganz dicke Brocken !  Unsere Burschen werden aber sicher alles daran setzen um auch da noch den einen oder anderen Punkt zu holen.

Beste Gästemöglichkeit

1:0  Richard Horvath

Zwar knapp aber war kein Abseits – Stop bei Abspiel

Greinerschuss aus 20 Meter knapp daneben

2:0 Lukas Grabenwöger

Das war wichtig – Fleck verhindert den Anschlusstreffer

3:0 Richard Horvath

4:0 Stefan Greiner

5:0  Matthias Müller

2-3 Clips folgen noch

Statistik – Aufstellungen

Tabelle

Reserven – 2:0

Bericht Fanreport

Neudörfl: 250 Zuschauer  — Schiri: Braunschmidt (gut)

Der SC Neudörfl bedankt sich bei Brix – Zaun Chef  Ing. Reinhard Tiess
(Bildmitte – ein ehemaliger Spieler des SCN) für die Dressen und Matchballspende recht herzlich 

——————————————————————

Unser Sektionsleiter Luka Dilber feierte kürzlich seinen 60er 
Nach dem heutigen Spiel stand natürlich die Gratulationstour an
und es wurde auch ausgiebig gefeiert.