SC Neudörfl: FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach 7:2 (1:1)

Toller Tempofussball des SC Neudörfl wird mit Kantersieg belohnt.
Die angeschlagene und dezimierte FSG konnte 2.Hälfte nicht mehr mithalten.

Natürlich spielte der verletzungsbedingte Ausfall von Weidinger sowie die Rote Karte für Strebinger dem SC Neudörfl in die Karten. Aber das allein auf diesen Umstand zu fokussieren wäre äußerst ungerecht  der Burgemeistertruppe  gegenüber. Auch schon deshalb, weil man den Gegner, als dieser noch vollzählig war  über weite Strecken  beherrschte und  schon erste Hälfte allein auf Grund der zahlreichen tollen  Chancen  eine klare Führung  möglich und auch verdient gewesen wäre.

Was man in Part eins aber  noch versäumte wurde unmittelbar nach dem Wechsel  eindrucksvoll  nachgeholt. Da wurde der Gegner innerhalb von 6 Minuten mit 3 Treffern regelrecht ausgeknockt  und  total demoralisiert. Die FSG wirkte in dieser Phase völlig konsterniert und konnte den schnellen Angriffen von Grabenwöger,Müller & Co kaum  etwas entgegensetzen. Da wurde die Führung  sogar weiter auf  6:1 ausgebaut, ehe die Gäste ihren 2.Treffer erzielen konnten. Den Schlusspunkt setzt aber der stark spielende Robert Glenda mit seinem Treffer zum 7:2 Endstand. Ein Resultat das vorher  kaum jemand für möglich gehalten hätte und welches  mit Sicherheit  in den Annalen des SCN  Platz finden wird. Alles in allem ein tolles Spiel denn 9 Treffer sieht man nicht alle Tage und so war dies sicherlich auch eine äußerst  positive Werbung für den Amateurfussball (zumindest für SCN Fans und neutrale Besucher)

Durch diesen doch etwas überraschenden Kantersieg  steht der SC Neudörfl an  der Tabellenspitze der Liga und muss sich nun  in der Rolle des Gejagten beweisen.

Einiges an Selbstvertrauen  sowie vorhandene Klasse  sollten  dieses Unterfangen aber positiv  unterstützen können.

Statistik

Tabelle

1:0 Müller

1:1

Torhüter pariert Braunöderschuss.

Horvath Doppelchance

Glenda vom 16er – Torhüter per Reflex zur Ecke.

Lattenpendler Glenda.

Abgefälschter Freistoss – Auch Th. Fleckt reagiert  blendend.

Rot für Strebinger

Greinerschupfer TH mit Mühe zur Ecke

2:1  Aigner staubt ab

3:1 durch Grabenwöger

4:1 Grabenwöger

5:1 Müller

leider nur mehr Handyvideos

6:1 Grabenwöger

6:2

7:2  Glenda

Der SCN ist wieder da….

….und auch seine Fanclubs

 

 

 

 

 

Da darf auch das Sportlerlied nicht fehlen

Reserven 6:1

Bericht Fanreport

Bericht Ligaportal

Neudörfl: 350 Zuschauer — Schiri: Iacob (Gut)

Der SC Neudörfl bedankt sich bei den Wr.Neustädter In Lokalen
GMBH und Rockbar vertreten durch Hr.Bernd Brandstätter für die Spielpatronanz sowie bei Hr.Rehberger für die Matchballspende (den Anstoss führte stellvertretend Fr.Uli Beiglböck aus)