SC Neudörfl : Oberloisdorf 4:2 (3:0)

3:0 Führung nach toller ersten Hälfte – dann spielten die Gäste auf Teufel komm raus und machten die Partie noch einmal spannend. Nach einem tollen Fight von beiden Teams geht Neudörfl letztendlich nicht unverdient als Sieger vom Platz.

Wer zu diesem Spiel auch nur knapp zu spät kam hatte schon einiges versäumt denn Neudörfl ging schon nach exakt 25 Sekunden rekordverdächtig  durch Lukas Grabenwöger mit 1:0 in Führung. Durch dieses schnelle Tor sichtlich beflügelt startet die Burgemeistertruppe in Folge einige gefährliche Angriffe.Nach einem Eckball in der 19.Minute ist Matthias Müller mit dem Kopf zur Stelle und es steht 2:0. Das schönste Tor des Spiels erzielt in Minute 25 dann wieder Müller der eine Hereingabe von Horvath per Hechtkopfball zum 3:0 vollendet. Bis dahin eine durchaus verdiente Hausherren Führung da sogar noch einige weitere Möglichkeiten vergeben wurden. Die Gäste bis dahin vor dem Tor eher harmlos.

Das sollte sich aber nach dem Wechsel alsbald ändern. 47.Minute – Angriff über links – die Gäste erzwingen aus Abseitsverdächtiger Position heraus einen Eckball und im Anschluss fällt der Anschlusstreffer zum 3:1. Das war jetzt natürlich ein Weckruf für die spielerisch starken Gäste und die Hausherren Abwehr hat in Folge einige haarige Situationen zu bewältigen aber Toth & Co bleiben vorerst Sieger. Die Gäste drängen jetzt zwar permanent auf das 3:2 aber dadurch ergeben sich auch für den SC Neudörfl einige Räume zum Kontern. Die daraus resultierenden Chancen auf das 4:1 können aber leider nicht genutzt werden.

Im Finish wird es dann noch intensiver denn die Gäste kommen in der 83.Minute tatsächlich noch einmal ins Spiel zurück als ein Kopfball für Th.Fleck  unglücklich zum 3:2  abgefälscht wird. Jetzt ist das Spiel zu einem wahren Fight geworden – die Gäste drängen intensiv auf den Ausgleich aber  Neudörfl  bietet alles auf um dies zu verhindern. In der Schlussminute ist diese intensive Partie  dann endgültig vorzeitig entschieden. Nach einem schönen Angriff über rechts scheitern vorerst Horvath dann Becker  am Gästetorhüter  und im 3.Versuch vollendet  Müller  zum viel umjubelten und alles entscheidenden 4:2. Alles in allem ein nicht unverdienter Hausherren-Sieg allein schon auf Grund der tollen ersten Hälfte. Mit diesem Sieg hat sich Neudörfl vorerst einmal in der Spitzengruppe der Liga etabliert.

Statistik – Resultat – Aufstellungen

Tabelle

1:0 nach 25 Sekunden durch Lukas Grabenwöger

“ Wo war da mein Foul “

Typische Spielszene 1.Hälfte

2:0 Müller

3:0 Müller

47.Minute – Szene vor dem 3:1 – möglicherweise Abseits

47.Minute  – 3:1

Konterchance auf das 4:1 vergeben

83.Minute – 3:2 das Leder unglücklich abgefälscht

Vorarbeit zum 4:2 durch Müller dann leider Accu alle

Spielbericht Fanreport

 

Reserven 9:0

Neudörfl: 180 Zuschauer  — Schiri: Haider (durchschnitt)

 

———————————–
Dorffest 17