SV Schattendorf : SC Neudörfl 2:4 (0:1)

Verdienter Auswärtssieg – Im Finish wäre es aber beinahe noch einmal eng geworden.

Schattendorf machte zwar in der Anfangsphase gleich mächtig Druck aber so richtig in Verlegenheit ließ sich die kompakte Gäste Abwehr dabei nicht bringen. Nach einem Konter  in der 9.Minute kann Neudörfl durch eine Elfmetertor  von Holzer sogar mit 1:0 in Führung gehen. Danach drängen die Hausherren zwar weiterhin aber Neudörfl ist im Konter sogar das gefährlichere Team. Da aber bis zum Wechsel die Abwehrreihen Sieger bleiben, geht es mit dem 0:1 in die Kabinen.
Die ersten Minuten der zweiten Hälfte sollten diese Partie aber auch schon fast vorzeitig entscheiden.
Zuerst zirkelt Holzer einen Freistoß in den Strafraum und Peter Toth trifft per Kopf so ziemlich genau ins Kreuzeck zum 0:2. Kaum hatten sich die Gastgeber von diesem Treffer erholt, schlug es schon wieder ein im Hausherrentor als Greiner einen Konter zum 0:3 abschließt. Jetzt wandelt Schattendorf am Rande eines Debakels denn Neudörfl hat zweimal das 0:4 am Fuß, vergibt dieses aber etwas leichtfertig. Praktisch im Gegenstoß mach dann der Schiri die Partie noch einmal spannend als er einen mehr als fragwürdigen Foulelfer gegen die Gäste verhängt. Noch fragwürdiger für viele die Gelb/Rote Karte für Aigner für das gar  nicht begangene Foul. Jedenfalls verwandeln die Hausherren den Penalty zum 1:3 Anschlusstreffer. Kurz darauf hätte es dann tatsächlich einen Elferpfiff geben können als Grabenwöger an der Strafraumgrenze einen Gegner trifft. Da ließ aber der Referee anscheinend ausgleichende Gerechtigkeit gelten und es bleibt beim 1:3. Natürlich machen die Heimischen, jetzt ja  in personeller Überzahl jede Menge Druck und in der 80.Minute fällt er auch, der Anschlusstreffer zum 2:3. Jetzt hat Neudörfl  noch einige bange Minuten zu überstehen ehe es in der Schlussminute nach einem Entlastungsangriff den eindeutigsten  Elfmeterpfiff des Spieles gibt. Holzer verwandel den Penalty wieder sicher zum 2:4 und seine Mitspieler wie auch Fans dürfen sich letztendlich über einen wichtigen Dreier freuen, der auch für die kommenden Spiele Selbstvertrauen geben sollte.

Elferfoul an Müller

0:1 Martin Holzer verwandelt

Kein Out ! – nur für alle besserwisser/seher

Kopfballchance Schattendorf

Konterchance Grabenwöger

0:2 Peter Toth

0:3 Stefan Greiner

Das 0:4 am Fuss….

… im Gegenstoß Elferfoul ?? von Aigner – Gelb -Rot

1:3

Kein Elferpfiff – ausgleichende Gerechtigkeit

2:3

Elferfoul in letzter Minute.

2:4 Holzer trifft vom Elferpunkt

 

Statistik – Aufstellungen

Tabelle

Bericht Fanreport

Liveticker Ligaportal

Reserven 4:2

Schattendorf: 200 Zuschauer — Schiri: Manuel Gregorits

Dorffest 17