SV Forchtenstein : SC Neudörfl 0:3 (0:0)

Nach ausgeglichener 1.Hälfte agiert die junge Neudörfler Elf  2.Hälfte wie entfesselt  und nimmt verdient die 3 Punkte mit. 

Das ganz große Highlight war die erste Hälfte in diesem Derby sicher nicht aber zumindest an Spannung hatte sie einiges zu bieten. Die kämpferischen Momente standen jedenfalls  eher im Vordergrund als technische Gustostückerl.  Die Gäste aus Neudörfl  hatten zwar punkto  Spielanteile die Nase  etwas  voran, doch an Chancen gemessen konnten die Hausherren  sogar leicht punkten.
So oder so – es fielen bis zum Wechsel keine Tore  und  man verabschiedet sich torlos in die Kabinen.
Nach dem Wechsel werden dann die Burgemeister Schützlinge  sukzessive immer stärker , die Heimischen stiften nun kaum mehr Unruhe in deren Abwehr und eine Gästeführung liegt jetzt schon öfters in der Luft. In der 75.Minute ist dann der Bann auch gebrochen als Grabenwöger mit dem „Tor des Monats“ zum 1:0 für seine Farben trifft. Jetzt fallen die Heimischen zusehends auseinander und Neudörfl kann mit zwei weiteren Treffern dieses Derby klar für sich entscheiden.

Jedenfalls war es eine weitere Reifeprüfung für die Neudörfler  „Jungspatzen“  welche man erfolgreich bewältigen konnte.

Spielbericht Fanreport

Statistik BFV

Tabelle

Topchance Neudörfl – Grabenwöger

Topchance Forchtenstein

Torhüter Fleck kann/muss sich auszeichnen

Handspiel ? – Abseits ? – oder ein Elferfoul ?

schöner Gästeangriff über links

Gute Möglichkeit Forchtenstein

0:1 Grabenwöger

Elferfoul an Horvath…

…Horvath trifft zum 0:2

Insultierung* nur mit Gelb geahndet !!

0:3 Horvath

Neudörfler Jubelszenen

 

Reserven 4:2 (2:1)

Forchtenstein: 180 Zuschauer  — Schiri: Crvljak (an sich Ok – aber ein paar Situationen* trüben leider den Eindruck )

Datei Lackenbach