SC Neudörfl : SV Rohrbach 4:1 (0:0)

Hochverdienter Derbysieg zum Abschluss – Neudörfl bleibt erster Verfolger

Sieben Spiele waren die Gäste zuletzt ungeschlagen geblieben und dies wollte  man auch im Derby so beibehalten. Mit einer strikten Kontertaktik wollte man auch diesmal  zählbares mitnehmen. Man überließ den Hausherren von Beginn weg meist das Mittelfeld und versuchte auf Fehler des Gegners zu hoffen und zu warten. Es sind dann klarerweise auch die Hausherren die von Beginn dem Spiel  ihren Stempel aufdrücken. Die Gäste  sind dabei fast ständig unter Druck und können meist nur reagieren. Nur einmal geling ein gefählicher Konter  der zu einer beinahe Chance führt. Aber auch Neudörfl müht sich trotz klarer Überlegenheit mit dieser Situation lange ab denn ein Treffer will vorerst noch keiner gelingen. Da wird man ein Mal unberechtigt zurückgepfiffen, dann ist das Lattenkreuz im Weg und so muss man sich bis zum Pausenpfiff eben mit dem Remis begnügen.

Nach dem Wechsel geht es dann  aber  Schlag auf Schlag und Robert Glenda sorgt mit seinen beiden Toren für klare Verhältnisse und eine gewisse Vorentscheidung. Kurz darauf verhindert der Gästetormann nach einem Toth Freistoß per Reflex das 3:0, ehe den  Gästen nach einem Konter der Anschlusstreffer geling. Die Spannung ist aber nur von kurzer Dauer denn die Garantie für  Neudörfler Tore in Persona von Richie Horvath schlägt auch diesmal wieder zu. Zuerst wird er im Strafraum niedergerissen und stellt selbst per Foulelfer auf  3:1. Zehn Minute später ist die Partie dann wohl endgültig entschieden denn Horvath trifft per Volley aus kurzer Distanz zum 4:1 ins Netz. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg der Burgemeister Truppe die nun als erster Verfolger von Herbstmeister Bad Sauerbrunn in die Winterpause geht. Ein durchaus sehenswerter Erfolg der wahrscheinlich jüngsten Elf der Liga.

Statistik BFV

Abseits ?  eher nicht – Chance  dahin !

Gute Konterchance  Rohrbach

Typische  Spielszene- Lattenkopfball von Peter Toth

Rohrbach rettet auf der  Torlinie

Für alle die da kein Foul gesehen haben wollen..

..gibts das auch noch in Zeitlupe

Gute Möglichkeit für Neudörfl durch Peter Toth

1:0  Robert  Glenda

2:0  Robert  Glenda

Toller  Ffreistoss von Peter Toth – Torhüter reagiert ausgezeichnet

Tor für Rohrbach zum 2:1

Elferfoul an Richard Horvath

Richard  Horvath stellt auf 3:1

4:1  Richard Horvath

Mannschaft bedankt sich beim Fanclub Aattacke

Das ganze Spiel auf Video (Peter Scheibstock)

Torparade (Peter Scheibstock)

Reserven 9:3

Neudörfl: 250 Zuschauer  —  Schiri: Lautischer (in Ordnung)

Der SC Neudörfl bedankt sich beim Neudörfler Sportcafe Schober für die Matchballspende
sowie bei der Heurigenfamilie Anton Piribauer für das Sponsoring – die gratis Bewirtung mit Speis und Trank im VIP Club recht herzlich.

Die Piris im Einsatz….nochmals Dankeschön !

VORANKÜNDIGUNG IN EIGENER SACHE:

ball-2017