SC Neudörfl: Lockenhaus 2:1 (0:0)

Fortuna war schon ein wenig gnädig – Hart erkämpfter Last Minute Sieg  gegen einen äusserst spielstarken Gegner.

Die  recht spielstarken Gäste hatten zwar über die gesamte Spielzeit ein  Plus an Ballbesitz zu verzeichnen, was wahrscheinlich aber auch mit dem diesmal auf Defensive  angelegten System  der Hausherren zu tun hatte. So ließ Trainer Burgemeister mit Horvath und Greiner vorerst einmal zwei Standard Offensivkräfte auf der Bank und verstärkte die Abwehr ,ließ  die Gäste kommen. Trotzdem entwickelt sich ein durchaus rassiges Spiel, wie gesagt mit leichten Vorteilen der Gäste, wobei vorerst die großen Möglichkeiten eher Seltenheitswert hatten.

Nach dem Wechsel machen die Gäste noch mehr Druck doch die Defensivabteilung  um   Nico Fleck und Peter Toth kann mit etwas Glück einen Rückstand verhindern. Ganz im Gegenteil , nach einem etwas umstrittenen Handspiel gibt es Freistoß für Neudörfl – Holzer bringt das Leder punktgenau zu Andre Hofer und der macht was ein Stürmer machen soll , nämlich das zu diesem Zeitpunkt doch etwas überraschende 1:0 .Die Freude dauerte aber nicht lange denn schon zwei Minuten später ist die Führung wieder Geschichte. Nach einem Angriff der Gäste über die linke Seite konzentriert man sich bei den Hausherren anscheinend zu viel auf das Reklamieren einer möglichen  Abseits Position und schon ist es geschehen – 1:1.

Im Finish wollen dann die Mittelburgenländer den Sieg anscheinend mit Gewalt erzwingen, agierendabei aber  vermehrt unkonzentriert. So kommen die Heimischen kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit nach einem Abwehrfehler zu einer Topmöglichkeit, die aber Holzer zum Entsetzen seiner Mitspieler liegenlässt. Dann die Nachspielzeit  – Corner für Neudörfl – Innenverteidiger Aigner wird aufs sträflichste vernachlässigt und das Unwahrscheinliche hat einen Namen – Tor per Kopf zum 2:1 und drei Punkte für Neudörfl. Auf Grund der taktischen Disziplin und der tollen Einstellung letztendlich nicht einmal unverdient – glücklich  schon denn ein Remis hätte dem Spielverlauf doch eher entsprochen.

Erste Chance Lockenhaus

Erste Chance  Neudörfl

Kopfball Hofer – Abwehrspieler rettet für seinen Torhüter

Heikle Strafraumszene

Das muss aber nicht sein !

Topchance  Lockenhaus

Strafraumszene  wäre schon gute Möglichkeit gewesen

Chance  Lockenhaus mit  Glück ein Tor verhindert

1:0  Andre Hofer nach Freistoss

1:1

Chance Lockenhaus – Fleck pariert

Torhüter Fleck dreht gefärhlichen Schuss über die Latte

Topchance  Holzer nach verunglücktem Rückpass

2:1   Matthias  Aigner  92. Minute

 

Statistik BFV

Reserven  0:1

Neudörfl: 200 Zuschauer  – –  Schiri: Haider (in Ordnung)

Der SC Neudörfl bedankt sich beim Neudörfler Heurigenlokal „Hauerperle“ für die Matchball Spende.

Matchballspende Hauerperle