SC Neudörfl: SC Bad Sauerbrunn 1:1 (0:0)

Über 500 Zuschauer sahen ein rassiges Derby mit einem gerechten Ausgang.

Das Frühschoppen Derby  stand zwar Technisch nicht unbedingt auf höchstem Niveau, hatte aber sonst  durchaus alle Vorzüge eines Spitzenspiels aufzuweisen. Natürlich konnte man die Spannung förmlich spüren und auch die Nervösität war oftmals nicht zu übersehen.Trotzdem sahen die zahlreichen Zuschauer eine über weite Strecken ausgeglichene, flotte Partie, mit großteils dominierenden Abwehrreihen.

Die erste ernstzunehmende Möglichkeit hat Neudörfls  Martin Holzer per Kopfball, welchen aber Drabek sensationell parieren kann.  Sonst waren reale Torchancen eher rar.

Nach einer ähnlichen Situation können die Gäste kurz nach dem Wechsel in Führung gehen,wo  Krenn am langen Eck am schnellsten reagiert und  per Kopf  das 0:1 markiert. Neudörfl versucht in Folge verzweifelt das Steuer herumzureißen aber die Gästeabwehr steht gut, lange Zeit zu gut. Und so dauert es eben bis zur 82.Minute wo dann doch noch, der jetzt schon mehr als verdiente Ausgleich fällt.

Nachdem Holzer hart an der Strafraumgrenze (oder schon drinn) gelegt wird zirkelt  Ciobanu den fälligen Freistoß gefinkelt aufs kurze Eck wo Torhüter Drabek zwar noch dran ist aber das Leder via Aluminium ins Netz zum 1:1 abfälscht. Bei dieser Aktion verletzt sich Torhüter Drabek , spielt aber noch weiter, um dann nach Spielschluss gemeinsam mit Neudörfls  Richard Horvath, den es nach einem unglücklichen Zweikampf etwas ärger erwischte, ins Krankenhaus Wr.Neustadt  eingeliefert zu werden. Schade dass dies gerade in einer über weite Strecken doch recht fair geführten Begegnung passieren musste. Nachdem der Referee nach 7 Minuten Nachspielzeit die Partie abpfiff war das Remis Fakt.

Letztendlich ein gerechtes Unentschieden mit dem beide Kontrahenten durchaus leben können.

Die Kurstädter können damit  den zwei Punkte Vorsprung in der Tabelle halten und der SC Neudörfl bleibt als Verfolger weiterhin ungeschlagen.

 

Es gibt sie noch – die Schwalbe-gelbwürdig

Erster guter Angriff Neudörfl

Chance Bad Sauerbrunn

Blaues Auge gratis -Ellbogencheck ohne Folgen für den Täter

Topchance Neudörfl – Torhüter reagiert sensationell

Chance Horvath wird abgeblockt

0:1 Krenn

(Foul vor dem Ausgleich) Hart an der  Strafraumgrenze

1:1  Freistoss Marius Ciobanu

Foul ? oder einfach Unglücklich gefallen: Horrorsturz von  Horvath Teil 1

Horrorsturz Teil 2

 

Facebook SC Neudörfl

Statistik BFV

Reserven: 4:0

Neudörfl: 500 Zuschauer  —  Schiri:  Ing. Habib Tekeli (gut)

Voranzeige !!   Voranzeige !! Voranzeige !! Voranzeige !!

sigless

sautanz-2016